Stecknitz-Delvenau-Kanal

30. Juni 2016: Der Stecknitz-Delvenau-Kanal

– erster Scheitelkanal in Europa –

Geschichte der Eingriffe in die Delvenau und erste Schritte zu ihrer Renaturierung

Entwicklungsabriss z.T. entnommen beim Förderkreis Kulturdenkmal Stecknitzfahrt e.V.

  • Der Stecknitz-Delvenau-Kanal war 498 Jahre in Betrieb
  • Nach 7 Jahren Bauzeit Fertigstellung im Jahr 1398
  • Kanallänge 97 km zwischen Lübeck und Lauenburg
  • Erstmals in Europa:
     Scheitelhaltung „De Nyge Graven“ 11,5 km von Mölln bis Güster
  • Erfindung des Prinzips Kammerschleuse, 17 Schleusen
    Schiffe mit Traglast bis ca. 7,5 t wurden gestakt oder getreidelt, Fahrzeit ca. 3 Wochen
  • Für das Treideln waren die Ufer frei von Bäumen und Büschen
  • Blütezeit der „Stecknitzfahrt“ war das 15. Jahrhundert, 26 Privatbrauereien gab es allein in Mölln
  • Kanal-Modernisierung mit Steinschleusen im 18. Jahrhundert
    1896 ging der Stecknitz-Delvenau-Kanal auf in den Elbe-Trave-Kanal
  • 1900 Einweihung des neuen Kanals mit nur noch 9 Schleusen für Schiffe mit bis zu 1.000 t Traglast
  • 1936 Umbenennung in Elbe-Lübeck Kanal
  • In den 50er und 60er Jahren Kiesabbau entlang des ELK
  • 1956 Planfeststellung für Elbestaustufe in Geesthacht und Delvenau-Schöpfwerk in Lauenburg, 1960 Inbetriebnahme der Elbstaustufe in Geesthacht, Stauwurzel bis oberhalb Lauenburg
  • 1961 Plangenehmigung zur Abtrennung der Oberen Delvenau und Riedebek von der Unteren Delvenau in Witzeeze
  • 2002 Beteiligung des BUND in den AG´s 21 und 22 zu WRRL, höchste Priorität: Wiederherstellung der Durchgängigkeit
  • 2004 Entscheidung zur Errichtung eines Riedebek-Pegels, Ergebnis 0,12 m³/sec, (~ Spende am Wehr Kiesee 8)
  • Ab 2004 erste BUND-Konzeptvorschläge zur Durchgängigkeit
  • In 2015 BUND-Konzeptplanung und ausführliche -Beschreibung
  • 2015 Konzeptskizze und Text zur Elbe-Durchgängigkeit
  • 2016 Elbe-Life-Antrag als Entwurf einer „Modellregion Unterelbe“
  • 2016 „Biotopverbund Metropolregion Hamburg“, Teilprojekt 4 die „Entwicklung des Grünen Bandes in der Metropolregion Hamburg“, Baustein 2 die „Renaturierung der Delvenau/Delvenau-Niederung“ unter der Leitung des Landkreises Ludwigslust.
  • 23.6.2016 Einladung des LK Ludwigslust am 19./20.7.16 zur Projektvorstellung „Renaturierungsmaßnahmen der Delvenau“

Hans-Heinrich Stamer, 30. Juni 2016

...................................................................................................................................



Jahresprogramm 2018

Download

Elbe-Lübeck-Kanal

Aktuelle Informationen zum geplanten Ausbau, Tatsachen, Kritik
von Dr. Heinz Klöser

Download Teil 1

Download Teil 2

Antwort "Faktenscheck"

Druck unserer Flyer

Unsere Druckerzeugnisse werden mit Klimazertifikat umweltneutral gedruckt:

dieUmweltDruckerei GmbH
Hans-Böckler-Straße 52
30851 Langenhagen
Tel.: 0511 - 700 20 30
Fax: 0511 - 700 20 399
E-Mail: 
info@dieumweltdruckerei.de
Web: 
www.dieumweltdruckerei.de 

Ihre Spende hilft.

Suche