Leider kann die Jahreshauptversammlung

am 17. November nicht stattfinden

 

 

Unsere wichtigsten Anliegen und Projekte aus diesem Jahr:


Einsatz für mehr Biodiversität.

Am sichtbarsten ist unser Projekt hinter der Sankt Petri Kirche. Das ganze Jahr über blüht es in vielen Farben und die Insekten können sich an der Vielfalt erfreuen. Die kleine Strauchgruppe hat bereits erste Blüten gezeigt. Aktuell pflanzen wir weitere Frühblüher.


In Bäk kümmert sich die Ortsgruppe um eine kleine Wiese. Die Mahd und das Abharken des Schnitts in 2019 und 2020 haben zu einer schönen blühenden Wiese geführt. Die Fachbehörde des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) berät uns, wie die Wiese weiterhin gepflegt werden soll.


Außerdem möchten wir weiter für mehr Blühvielfalt auf privaten Grundstücken werben und die Stadt Ratzeburg bei ihren Blühwiesen unterstützen. Es gibt leider einige Bürger, die Wiesen nicht würdigen können oder sogar als Ablageplatz ihrer Gartenreste nutzen.


Die Ortsgruppe konnte mit Spenden je eine Insektenburg auf der Bäker Wiese und mit Schüler*innen an der Lauenburgischen Gelehrtenschule bauen.


Wie geht es unseren Wäldern?

Was ist ein Naturwald, was macht Wälder stabil und wie können sie im Klimawandel bestehen? Mit einem Vortrag, einer Exkursion und den beiden Waldbegehungen im Rahmen der Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit haben wir auf den Ratzeburger Stadtwald aufmerksam gemacht. Und wir werden 2021 das Thema weiterverfolgen. Unter anderem wird es auch um die Ratzeburger Hangwälder und ihren schützenswerten Winterschachtelhalm gehen.


Das Korbinansapfelprojekt.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ beteiligt sich die BUND-Gruppe zusammen mit der Stadt Ratzeburg und dem Amt Lauenburgische Seen am Projekt "Apfelbäume für Meinungsfreiheit".

Das Projekt nimmt seinen Ausgang beim Korbiniansapfel, benannt nach dem katholischen Priester Korbinian Aigner (1885-1966). Der Korbiniansapfel - oder ursprünglich prosaisch KZ-3 genannt - ist eine der Apfelsorten, die Korbinian Aigner während seiner Gefangenschaft im KZ Dachau züchtete, wohin er wegen seiner anti-nationalsozialistischen Haltung verbracht worden war. Ziel ist, „markante Orte zu schaffen, an denen Apfelbäume auf das Glück hinweisen, dass jeder in diesem Land seine Meinung frei äußern darf. An vier Orten (St. Petri, LG Ratzeburg, Fredeburg, Ziethen, Kittlitz) wird es Apfelbaumpflanzungen geben und Schüler*innen der LG werden sich mit den Auswirkungen der Gewaltherrschaft in der Umgebung beschäftigen.

Pflanztag im Rahmen einer Andacht wird der 18.11. 2020 um 16 Uhr sein. Es werden 2 Apfelbäume hinter der Sankt Petrikirche zur Erinnerung an Korbinian Aigner und den Superintendenten Johannes Lange gepflanzt. Dieser hat hier in Ratzeburg in der Nazi-Zeit den Versuchungen einer deutsch-christlichen Ideologie mutig widerstanden.


BUND Ortsgruppe



Termin 19. November 2020

Am 19. November um 19.30 Uhr wird die Vortragsveranstaltung mit Prof. Friedhelm Taube zum Thema “Ökologische Intensivierung” – Das Leitbild einer zukunftsfähigen Landwirtschaft? im Quellenhof in Mölln nachgeholt, der am 18.9. krankheitsbedingt ausfallen musste.

Programm Herbst 2020

Download

Elbe-Lübeck-Kanal

Aktuelle Informationen zum geplanten Ausbau, Tatsachen, Kritik
von Dr. Heinz Klöser

Download Teil 1

Download Teil 2

Antwort "Faktenscheck"

Leserbriefe:

Leserbrief 20-02-18

Druck unserer Flyer

Unsere Druckerzeugnisse werden mit Klimazertifikat umweltneutral gedruckt:

dieUmweltDruckerei GmbH
Hans-Böckler-Straße 52
30851 Langenhagen
Tel.: 0511 - 700 20 30
Fax: 0511 - 700 20 399
E-Mail: 
info@dieumweltdruckerei.de
Web: 
www.dieumweltdruckerei.de 

Ihre Spende hilft.

Suche