BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Wo wir zuhause sind

Der Kreis Herzogtum Lauenburg liegt im Südosten von Schleswig-Holstein. Die Nähe zu den Metropolen Hamburg und Lübeck sowie zum "Ferienland" Mecklenburg-Vorpommern und zur Ostsee machen den Reiz des Wohnens im Lauenburgischen aus. Der Name des Kreises leitet sich vom Herzogtum Sachsen-Lauenburg ab, das seit 1296 ein reichsunmittelbares Fürstentum ungefähr mit den Grenzen des heutigen Kreises bildete. Weitere Informationen zur Geschichte finden sich z. B. über die Links
Wikipedia
Stiftung Herzogtum Lauenburg

(entnommen aus www.ferien-lauenburgische-seen.de, mit freundlicher Genehmigung des Autors Iain Macneb, www.eu-mart.de)

Der Kreis ist geprägt von Wäldern, Feldern und Seen. Im Süden bildet die Elbe die natürliche Grenze, im Osten liegt der Naturpark Lauen-burgische Seen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Biosphären-reservat Schaalsee. Mittendrin schlängelt sich der Elbe-Lübeck-Kanal. Die Westgrenze ist teilweise durch die Bille gegeben. Trotz der üppigen Natur brauchen Natur und Umwelt einen Anwalt.
Wegen seiner insgesamt gesehen zentralen Lage ist der Kreis von Straßen zerschnitten. Die West-Ost- (A25 Hamburg-Berlin) und Nord-Süd-Achse (B404) sind stark befahren. Auf den weiteren Achsen (Hamburg-Lübeck B207, Ratzeburg-Oldesloe B208) und den Zubringern sind z. B. Wild und Amphibien gefährdet. Die Bemühungen der Kreisgruppe zum Schutz von Umwelt und Natur finden sich je nach Aktualität auf der
Startseite oder unter Projekte

Quelle: http://www.bund-herzogtum-lauenburg.de/wo_wir_sind/