Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg!

BUND Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg

Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg!

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) setzt sich für den Schutz unserer Natur und Umwelt ein, damit die Erde für alle, die auf ihr leben, bewohnbar bleibt. Die Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg engagiert sich vermehrt seit vielen Jahren für den Schutz der Amphibien, sie kämpft für den Erhalt der natürlichen Ausprägung des Elbe-Lübeck-Kanals, sie plädiert bei Bauvorhaben für eine Umsetzung unter Berücksichtigung der Belange der Umwelt und sie betreut diverse Naturschutzgebiete. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Schutz der Kreisforsten für eine Entwicklung im Sinne eines klimastabilen Waldes. Interessierte Bürger, passive Mitglieder und aktive Umweltschützer sind gleichermaßen bei uns willkommen.

Liebe Besucher der neuen Webseite des BUND

Seit über 20 Jahren dokumentieren wir die Aktivitäten der Kreisgruppe des BUND

Dies kann im Archiv nachverfolgt werden:

BUND Archiv (bund-herzogtum-lauenburg.de)

Aus Zeitgründen ist es uns aktuell nur bei gegebenem Anlass möglich, in diesem neuen Web-Auftritt ebenfalls ausführlich zu berichten, zu analysieren oder zu kommentieren. Bitte haben Sie etwas Geduld! Wir sind alle Ehrenamtler. Nicht jeder von uns hat die technischen Grundlagen, um diese Webseiten zu bedienen. Die es können, sind massiv in andere Aufgaben eingespannt. We will do our very best!

Ihre Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg des BUND

Kreisgruppe mit neuem Vorstand

Mölln  – Auf ihrer Jahresversammlung in Mölln am Freitag letzter Woche haben die Mitglieder des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Kreisgruppe Herzogtum Lauenburg, einen neuen Vorstand gewählt. Dem zehnköpfigen Vorstand gehören zukünftig fünf Frauen und fünf Männer an. Um eine angestrebte Verjüngung und Neuaufstellung zu unterstützen, haben aus der bisherigen Führungscrew fünf langjährige Aktive ihre Posten abgegeben. Neu in den Vorstand gewählt wurden Uta von Bassi, Helma Burazerovic, beide aus Ratzeburg, Franziska Eggers aus Mölln, Jana Korsch aus Mustin und Thomas Metz aus Mölln. Gerhard Boll, Wolfgang Pohle, Anne Christina Remus, Klaus Tormählen und Dr. Torsten Walther wurden wiedergewählt. Nicht mehr kandidiert haben Bettina Boll, Dieter Damerow, Dr. Lutz Fähser, Dr. Heinz Klöser und Hans-Heinrich Stamer. Sie werden aber zukünftig aktiv in ihren Regionen und in laufenden Projekten weiterarbeiten. 

Zufrieden mit der Expertise und der Zusammensetzung des neuen Vorstands zeigte sich die Landesvorsitzende Dr. Claudia Bielfeldt, die die Versammlungsleitung übernommen hatte, um auch die langjährigen Aktiven gebührend verabschieden zu können. 

Der neue Vorstand möchte die zahlreichen Projekte und Aktivitäten fortsetzen und weitere aktuelle Themen aufgreifen. Dazu zählen Maßnahmen zum Artenschutz wie z.B. blütenreiche Gestaltungen von Wegrändern. Aber auch die Unterstützung von ökologisch orientierten Mobilitätskonzepten, zu denen insbesondere die Verbesserung des öffentlichen Verkehrs gehört, steht auf der Agenda. Ein wichtiges Anliegen des neuen Vorstands ist zudem eine bessere Einbindung der Mitglieder vor Ort.  

Der neue Vorstand: Anne Christina Remus, Gerd Boll, Franziska Eggers, Torsten Walther, Uta von Bassi, Wolfgang Pohle, Helma Burazerovic, Thomas Metz, Jana Korsch. Es fehlt Klaus Tormählen.

Suche

Keine Übereinstimmungen gefunden

Suche

BUND-Bestellkorb